AMM goes Venice

Seit 23sten Mai ist die amm Selektion 2017|18 in der Salizada Seriman zu sehen. Anlässlich der DESIGN.VE Biennal Design Walks Through Venice präsentieren sich die Grazer im internationalen Rahmen. Am Freitag, dem 25sten Mai, wurde nach der offiziellen Eröffnung der Galerie bei steirischen Weißwein und Kernöl mit frischem italienischem Brot gefeiert. Die zahlreichen Besucher, unter ihnen Blogger und Instagramer der vdv - Venezia Da Vivere, machten es notwendig die Möbel auch unter freiem Himmel bei fantastischem Wetter zu testen. 
PS an Fotomotiven bestand kein Mangel ;-)

Bis 17. Juni, tgl 10h bis 19h, außer Montag.
Salizada Seriman, Cannaregio 4871

Grazer Frühjahrsmesse 2018

Heimspiel für die Studierenden der Fakultät für Architektur der Technischen Universität Graz: amm – architektinnen machen möbel präsentiert eine feine Selektion der Prototypen, entstanden in den letzten beiden Semestern. Das Institut für Raumgestaltung, unter der Leitung von Irmgard Frank, folgt damit einer Einladung, die im Seminar Möbel Design Herstellung entwickelten Entwürfe einem breiteren Publikum vorzustellen. 

Seit 2012 werden unter Anleitung durch ein erfahrenes interdisziplinäres Team in der institutseigenen Holzwerkstatt 1:1 Prototypen entwickelt, die den facettenreichen Zugang zur jeweiligen Themenstellung widerspiegeln.

In der Lehrveranstaltung wird das Wissen über Entwurfsprozesse, Materialien und deren Verhalten vertieft und um den Einsatz im Möbelbau erweitert. Eine grundlegende Einführung in die Praxis und die handwerklichen Techniken des Tischlergewerbes komplettiert das notwendige Werkzeug zur Bewältigung der Aufgabenstellung.

Seit 2014 werden die diversen raffinierten Möbel national und international ausgestellt und haben dieses Jahr, großteils in Obsthölzern, eine marktreife Form gefunden: drei Hocker, drei ungleiche Stühle, eine Bank und ein Lehntisch sind das Ergebnis von Hinterfragen von Funktionen, Notwendigkeiten und Erfordernissen zeitgenössischer Lebensformen.

Wir laden ein, überzeugen Sie sich selbst!

Judith Augustinovic & Rainer Eberl / Projektleitung